Primokiz

In der frühen Kindheit werden wichtige Weichen für die weitere Entwicklung von kognitiven und sozialen Fähigkeiten gestellt. Eine Studie der Jacobs Foundation stellte 2011 fest, dass grössere Schweizer Städte bereits über Konzepte für die frühe Kindheit verfügen und viele Angebote zur Förderung der Kinder und zur Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenzen bereitstellen. Jedoch funktionieren diese Angebote meist unabhängig voneinander. Um eine nachhaltige Wirkung zu erzielen, sollten sie aber optimal miteinander verbunden, aufeinander abgestimmt und politisch breit abgestützt sein. Ausserdem sollte ihre pädagogische Qualität stets weiterentwickelt werden.

Deshalb lancierte die Jacobs Foundation 2012 das Programm „Primokiz – Frühe Förderung lokal vernetzt“, das sich an 25 kleinere und mittlere Schweizer Städte richtete. Ausgewiesene Expertinnen und Experten der frühkindlichen Bildung unterstützten die teilnehmenden Städte dabei, ihre bestehenden oder geplanten Angebote der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung in einem Konzept zusammenzufassen und dieses mit grösstmöglicher Wirkung umzusetzen. Verschiedene Instrumente mit wichtigen Qualitätskriterien und Erfolgsfaktoren wurden zur Verfügung gestellt. Zudem profitierten die teilnehmenden Städte von praktischen Erfahrungen und Tipps der Referenzstädte Aarau, Basel, Bern, Biel, Genf, Lausanne, Luzern, St. Gallen, Winterthur und Zürich.

Die positive Wirkung von Primokiz veranlasste die Jacobs Foundation dazu, 2017 mit Primokiz2 ein erweitertes Anschlussprogramm umzusetzen, das sich nun an rund 80 Standorte richtet.

Budget: 2.2 Mio. CHF

Laufzeit: 2012-2016

Programmbeirat:
Städteinitiative Sozialpolitik
Universität Fribourg
Pädagogische Hochschule St.Gallen
Gesundheitsförderung Schweiz
Bundesamt für Migration
Bundesamt für Sozialversicherungen
UNESCO Kommission

Webseite zum Nachfolgeprogramm
www.primokiz.ch

Die Jacobs Foundation hat Ende 2011 eine Studie zur frühen Förderung in kleineren und mittleren Städten der Schweiz durchgeführt. Die Studie dazu ist als Lang- und Kurzversion verfügbar:

Langfassung Frühe Förderung
Kurzfassung Frühe Förderung

Evaluationsbericht Primokiz 2016
Modell Primokiz

Programmbroschüre (DE)
Brochure du programme (FR)
Brochure del programma (IT)

Der Programmbeirat hat 18 kleinere und mittelgrosse Schweizer Städte und Gemeinden sowie drei Kantone zur Teilnahme am Programm Primokiz ausgewählt, von denen die folgenden mit der Projektarbeit begonnen haben:

    Bülach Projektbeschreibung
    Burgdorf  Projektbeschreibung
    Cham
    Gambarogno   Projektbeschreibung
    Giubiasco
    Grenchen  Projektbeschreibung
    Illnau-Effretikon   Projektbeschreibung
    Kanton St. Gallen
    Kanton Uri
    Kloten
    Martigny
    Morges
    Muri  Projektbeschreibung
    Nidwalden (Kanton) Projektbeschreibung
    Pratteln  Projektbeschreibung
    Schaffhausen  Projektbeschreibung
    Spiez  Projektbeschreibung
    Wettingen  Projektbeschreibung
    Wil  Projektbeschreibung
    Zofingen  Projektbeschreibung
    Zug  Projektbeschreibung