Wissen und Erfahrungen
ohne Grenzen

Primokiz steht für eine umfassende Politik der frühen Kindheit in der Schweiz. Jetzt treffen sich erstmals Vertreter der Schweizer Primokiz-Gemeinden mit Vertretern aus 20 Modellkommunen, die im Rahmen des deutschen Programms Qualität vor Ort den Primokiz-Ansatz umsetzen, in der Schweiz.

Die Hospitationsreise vom 15.- 16. März 2018 dient dem direkten Wissenstransfer des Primokiz-Modells nach Deutschland und dem Erfahrungsaustausch zwischen Schweizer Primokiz-Gemeinden und den deutschen Modellkommunen.

Die 30 VertreterInnen aus Deutschland teilen alle die Vision einer umfassenden Politik der frühen Kindheit und wollen in gemeinsamer Zuständigkeit der Bildungs-, Sozial und Gesundheitsressorts eine Gesamtstrategie und erste Umsetzungsschritte auf den Weg bringen.

Der erste Tag beginnt mit Impulsen aus dem Schweizer Primokiz2-Programm. Anschliessend treten die Teilnehmenden miteinander in einen themenzentrierten, kollegialen Austausch. Am zweiten Tag besuchen die Vertreterinnen und Vertreter der deutschen Kommunen die Stadt Bern, um dort über Erfahrungen und Erfolge des Primokiz-Vorbilds Primano ins Gespräch zu kommen und Praxisstandorte vor Ort zu besuchen.

Die Reise wurde in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX organisiert und wird von der Jacobs Foundation gefördert.