Unsere Aktivitäten

Seit mehr als 25 Jahren setzen wir uns weltweit für Kinder- und Jugendentwicklung ein. Wir unterstützen Akteure und Institutionen aus Forschung und Praxis auf vielfältige Weise und leiten eigene Programme.

Angesichts komplexer gesellschaftlicher Entwicklungen wird Bildung zunehmend zum Erfolgsfaktor. Deshalb leiten wir aus unseren Aktivitäten wichtige Kernfragen und Bedürfnisse der Gesellschaft ab und gelangen gemeinsam mit unseren Partnern zu innovativen Handlungsansätzen, die sozialen Wandel ermöglichen und nachhaltige Effekte haben.

Forschung schafft Wissen. Sie erlaubt es, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen besser zu verstehen. Darum ist die Forschungsförderung seit der Gründung der Jacobs Foundation ein grundlegendes strategisches Element.

Gerade bei der Entwicklung, Evaluation, Verbesserung und Verbreitung von Interventionen und Programmen für Kinder und Jugendliche leisten Forschungsergebnisse einen entscheidenden Beitrag. Interventionsforschung identifiziert jene Faktoren, welche die Lücke zwischen Forschung und Praxis schliessen können.

Um den wissenschaftlichen Fortschritt zu fördern, unterstützt die Jacobs Foundation die weltweit führenden und innovativsten Wissenschaftler in allen Forschungsdisziplinen der Kinder- und Jugendentwicklung. Dazu gehören Psychologie, Erziehungs- und Wirtschaftswissenschaften, Soziologie, Familienforschung, Medienwissenschaften, Politikwissenschaft, Sprachwissenschaft, Neurowissenschaften, Biologie, (Epi-)Genetik und Medizin.

Die Jacobs Foundation nimmt keine unaufgeforderten Projektanträge entgegen.

Weitere Aktivitäten

Jacobs Foundation Research Fellowship Program

Wissenschaftler aus verschiedenen Forschungsdisziplinen sollen sich in der Kinder- und Jugendforschung gezielt weiterentwickeln können, um mit ihrer Forschungsarbeit die Entwicklungs und Lernbedingungen von Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern.

Jacobs Young Scholars

Etablierte Wissenschaftler schlagen jährlich rund ein Dutzend Nachwuchswissenschaftler zur Teilnahme an der Jacobs Foundation Conference vor. Zur Konferenz zugelassen werden herausragende Postdoktoranden, deren Forschungsarbeit zum jeweiligen Thema der jährlich stattfindenden Konferenz passt.

Jacobs Foundation Conference

Auf Schloss Marbach am Bodensee findet seit 1991 jedes Jahr die Jacobs Foundation Conference statt, zu der führende Wissenschaftler und Nachwuchsforscher aus aller Welt zusammenkommen.

CCLM Fellows

Kann Gedächtnistraining bei Schulkindern deren Leistung und Intelligenz verbessern? Wie korreliert die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten eines Kindes mit dessen allgemeinem Lernverhalten? Solchen und weiteren Fragen widmet sich das Center for Cognition, Learning and Memory (CCLM).

LIFE Fellows

Die Lebensspannenforschung untersucht die systematische, sich allmählich vollziehende Veränderung des menschlichen Verhaltens im Verlauf des Lebens. Die Jacobs Foundation unterstützt Doktoranden der Universität Zürich, die an «The Life Course: Evolutionary and Ontogenetic Dynamics» (LIFE) teilnehmen.

CIDER – für interdisziplinäre Bildungsforschung

Das Kolleg für interdisziplinäre Bildungsforschung (College on Interdisciplinary Educational Research – CIDER) hat zum Ziel, die interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Bildungsforschung zu verbessern.

Der Swiss Ed Tech Collider

Der Swiss EdTech Collider wird sich mit neuen Methoden und Lösungen den Herausforderungen der digitalen Gesellschaft stellen, vom Kindergarten bis hin zur privaten und betrieblichen Weiterbildung.

DIPF – Individuelles Lernen unterstützen

Die Anforderungen an Kitas und Schulen steigen, gezielt auf die unterschiedlichen Lernbedürfnisse von Kindern einzugehen. Hier setzt eine neue strategische Partnerschaft des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) und der Jacobs Foundation an.

In der Schweiz und Deutschland unterstützt und implementiert die Jacobs Foundation hauptsächlich Programme und Projekte in der frühen Kindheit. Dabei liegt der Fokus auf der Verbesserung der Rahmenbedingungen zugunsten einer umfassenden Politik der frühen Kindheit.

Die langjährigen Erfahrungen aus vergangenen Projekten in Lateinamerika und Afrika fliessen als gebündeltes Wissen in das internationale Projekt TRECC (Transforming Education in Cocoa Communities). Die Jacobs Foundation setzt sich in der Elfenbeinküste auf nationaler Ebene und in ländlichen Regionen für einen Bildungswandel ein.

Laufende Projekte

Projektliste

TRECC – Bildungswandel in der Elfenbeinküste

Die Jacobs Foundation entwickelt gemeinsam mit öffentlichen und privaten Organisationen ein nachhaltiges Ökosystem, das den Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung gewährleistet, um die Lebensbedingungen der Kakaobauern und deren Kinder in der Elfenbeinküste zu verbessern.

Ready! Frühe Kindheit ist entscheidend

Ready! ist eine schweizweite Kampagne, die sich mit den prägenden Jahren der frühen Kindheit auseinandersetzt. Ziel ist es, dass sich die Partner im Frühbereich zusammenschliessen und gemeinsam für eine umfassende Politik der frühen Kindheit eintreten.

Primokiz2– Für eine Politik der frühen Kindheit

Primokiz2 vernetzt die Akteure in den Bereichen Bildung, Soziales, und Gesundheit und unterstützt sie darin, eine umfassende Politik der frühen Kindheit zu entwickeln, um gute strukturelle Rahmenbedingungen zu schaffen.

QualiKita

Die Vielfalt der Kindertagesstätten ist gross. Doch was steckt unter der Oberfläche? Um mehr Transparenz zu schaffen, haben die Jacobs Foundation und kibesuisse (Verband Kinderbetreuung Schweiz) QualiKita entwickelt.

TIPI – Für eine gemeinsame Kindheitskultur

Das Ticino Progetto Infanzia (TIPI) möchte, dass Kinder beim Eintritt in den Kindergarten und die Schule eine gerechte Chance haben, unabhängig welchen kulturellen oder sozialen Hintergrund die Familie mitbringt.

DKJS – Qualität vor Ort

Mit dem Programm Qualität vor Ort schaffen die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Jacobs Foundation eine Bewegung für gute Qualität in der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung in Deutschland.

BRISE – Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung

Die Bremer Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung (BRISE) ist eine Langzeitstudie mit einer Reihe begleitender Förderangebote, die Kinder in den ersten sieben Lebensjahren mit gezielten Massnahmen unterstützt.

Bildungslandschaften Schweiz

Um Kindern und Jugendlichen gleichberechtigte Chancen auf eine umfassende Bildungsqualität über die Schule hinaus zu ermöglichen, fördert die Jacobs Foundation die innovative und systematische Zusammenarbeit von schulischen und ausserschulischen Akteuren.

Abgeschlossene Projekte

Primokiz

Das Programm „Primokiz – Frühe Förderung lokal vernetzt“, richtete sich an bis zu 25 kleinere und mittlere Schweizer Städte, um Angebote in der frühen Kindheit in einem Konzept zusammenzufassen.

Juvenir

Juvenir ist eine repräsentative Studienreihe der Jacobs Foundation zu Themen, die Schweizer Jugendliche betreffen. Das Besondere der vier Studien: Juvenir spricht nicht über sondern mit Jugendlichen – die Themen werden von ihnen selbst als für sie wichtig identifiziert. Methodisch basieren die Studien auf dem Einsatz von Social Media.

Fortalezas – Integration Jugendlicher in den Arbeitsmarkt

Das Programm Fortalezas, eine gemeinsame Initiative der Jacobs Foundation und der Fundación SES, widmete sich ab 2012 fünf Jahre lang der Integration von insgesamt 2000 jungen Menschen in die Arbeitsmärkte von Argentinien, Brasilien und Kolumbien.

Djigui – eine zweite Chance auf Bildung in Burkina Faso

Djigui heisst übersetzt Hoffnung. Die Hoffnung auf ein besseres Leben ist auf der ganzen Welt eng mit Bildung verbunden. Das Projekt Djigui bietet seit 2013 jungen Menschen zwischen 9 und 20 Jahren eine zweite Chance auf Schulbildung.

Youth Development in Uganda

Um die Lebensbedingungen einer neuen Generation von Kleinbauern in Uganda zu verbessern, setzte die Jacobs Foundation von 2013 bis 2016 mit der Hanns R. Neumann Stiftung das Youth Development Projekt in Uganda um.

Forschung

Forschung schafft Wissen. Sie erlaubt es, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen besser zu verstehen. Darum ist die Forschungsförderung seit der Gründung der Jacobs Foundation ein grundlegendes strategisches Element.

Gerade bei der Entwicklung, Evaluation, Verbesserung und Verbreitung von Interventionen und Programmen für Kinder und Jugendliche leisten Forschungsergebnisse einen entscheidenden Beitrag. Interventionsforschung identifiziert jene Faktoren, welche die Lücke zwischen Forschung und Praxis schliessen können.

Um den wissenschaftlichen Fortschritt zu fördern, unterstützt die Jacobs Foundation die weltweit führenden und innovativsten Wissenschaftler in allen Forschungsdisziplinen der Kinder- und Jugendentwicklung. Dazu gehören Psychologie, Erziehungs- und Wirtschaftswissenschaften, Soziologie, Familienforschung, Medienwissenschaften, Politikwissenschaft, Sprachwissenschaft, Neurowissenschaften, Biologie, (Epi-)Genetik und Medizin.

Die Jacobs Foundation nimmt keine unaufgeforderten Projektanträge entgegen.

Weitere Aktivitäten

Jacobs Foundation Research Fellowship Program

Wissenschaftler aus verschiedenen Forschungsdisziplinen sollen sich in der Kinder- und Jugendforschung gezielt weiterentwickeln können, um mit ihrer Forschungsarbeit die Entwicklungs und Lernbedingungen von Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern.

Jacobs Young Scholars

Etablierte Wissenschaftler schlagen jährlich rund ein Dutzend Nachwuchswissenschaftler zur Teilnahme an der Jacobs Foundation Conference vor. Zur Konferenz zugelassen werden herausragende Postdoktoranden, deren Forschungsarbeit zum jeweiligen Thema der jährlich stattfindenden Konferenz passt.

Jacobs Foundation Conference

Auf Schloss Marbach am Bodensee findet seit 1991 jedes Jahr die Jacobs Foundation Conference statt, zu der führende Wissenschaftler und Nachwuchsforscher aus aller Welt zusammenkommen.

CCLM Fellows

Kann Gedächtnistraining bei Schulkindern deren Leistung und Intelligenz verbessern? Wie korreliert die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten eines Kindes mit dessen allgemeinem Lernverhalten? Solchen und weiteren Fragen widmet sich das Center for Cognition, Learning and Memory (CCLM).

LIFE Fellows

Die Lebensspannenforschung untersucht die systematische, sich allmählich vollziehende Veränderung des menschlichen Verhaltens im Verlauf des Lebens. Die Jacobs Foundation unterstützt Doktoranden der Universität Zürich, die an «The Life Course: Evolutionary and Ontogenetic Dynamics» (LIFE) teilnehmen.

CIDER – für interdisziplinäre Bildungsforschung

Das Kolleg für interdisziplinäre Bildungsforschung (College on Interdisciplinary Educational Research – CIDER) hat zum Ziel, die interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Bildungsforschung zu verbessern.

Der Swiss Ed Tech Collider

Der Swiss EdTech Collider wird sich mit neuen Methoden und Lösungen den Herausforderungen der digitalen Gesellschaft stellen, vom Kindergarten bis hin zur privaten und betrieblichen Weiterbildung.

DIPF – Individuelles Lernen unterstützen

Die Anforderungen an Kitas und Schulen steigen, gezielt auf die unterschiedlichen Lernbedürfnisse von Kindern einzugehen. Hier setzt eine neue strategische Partnerschaft des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) und der Jacobs Foundation an.

Praxis

In der Schweiz und Deutschland unterstützt und implementiert die Jacobs Foundation hauptsächlich Programme und Projekte in der frühen Kindheit. Dabei liegt der Fokus auf der Verbesserung der Rahmenbedingungen zugunsten einer umfassenden Politik der frühen Kindheit.

Die langjährigen Erfahrungen aus vergangenen Projekten in Lateinamerika und Afrika fliessen als gebündeltes Wissen in das internationale Projekt TRECC (Transforming Education in Cocoa Communities). Die Jacobs Foundation setzt sich in der Elfenbeinküste auf nationaler Ebene und in ländlichen Regionen für einen Bildungswandel ein.

Laufende Projekte

Projektliste

TRECC – Bildungswandel in der Elfenbeinküste

Die Jacobs Foundation entwickelt gemeinsam mit öffentlichen und privaten Organisationen ein nachhaltiges Ökosystem, das den Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung gewährleistet, um die Lebensbedingungen der Kakaobauern und deren Kinder in der Elfenbeinküste zu verbessern.

Ready! Frühe Kindheit ist entscheidend

Ready! ist eine schweizweite Kampagne, die sich mit den prägenden Jahren der frühen Kindheit auseinandersetzt. Ziel ist es, dass sich die Partner im Frühbereich zusammenschliessen und gemeinsam für eine umfassende Politik der frühen Kindheit eintreten.

Primokiz2– Für eine Politik der frühen Kindheit

Primokiz2 vernetzt die Akteure in den Bereichen Bildung, Soziales, und Gesundheit und unterstützt sie darin, eine umfassende Politik der frühen Kindheit zu entwickeln, um gute strukturelle Rahmenbedingungen zu schaffen.

QualiKita

Die Vielfalt der Kindertagesstätten ist gross. Doch was steckt unter der Oberfläche? Um mehr Transparenz zu schaffen, haben die Jacobs Foundation und kibesuisse (Verband Kinderbetreuung Schweiz) QualiKita entwickelt.

TIPI – Für eine gemeinsame Kindheitskultur

Das Ticino Progetto Infanzia (TIPI) möchte, dass Kinder beim Eintritt in den Kindergarten und die Schule eine gerechte Chance haben, unabhängig welchen kulturellen oder sozialen Hintergrund die Familie mitbringt.

DKJS – Qualität vor Ort

Mit dem Programm Qualität vor Ort schaffen die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Jacobs Foundation eine Bewegung für gute Qualität in der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung in Deutschland.

BRISE – Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung

Die Bremer Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung (BRISE) ist eine Langzeitstudie mit einer Reihe begleitender Förderangebote, die Kinder in den ersten sieben Lebensjahren mit gezielten Massnahmen unterstützt.

Bildungslandschaften Schweiz

Um Kindern und Jugendlichen gleichberechtigte Chancen auf eine umfassende Bildungsqualität über die Schule hinaus zu ermöglichen, fördert die Jacobs Foundation die innovative und systematische Zusammenarbeit von schulischen und ausserschulischen Akteuren.

Abgeschlossene Projekte

Primokiz

Das Programm „Primokiz – Frühe Förderung lokal vernetzt“, richtete sich an bis zu 25 kleinere und mittlere Schweizer Städte, um Angebote in der frühen Kindheit in einem Konzept zusammenzufassen.

Juvenir

Juvenir ist eine repräsentative Studienreihe der Jacobs Foundation zu Themen, die Schweizer Jugendliche betreffen. Das Besondere der vier Studien: Juvenir spricht nicht über sondern mit Jugendlichen – die Themen werden von ihnen selbst als für sie wichtig identifiziert. Methodisch basieren die Studien auf dem Einsatz von Social Media.

Fortalezas – Integration Jugendlicher in den Arbeitsmarkt

Das Programm Fortalezas, eine gemeinsame Initiative der Jacobs Foundation und der Fundación SES, widmete sich ab 2012 fünf Jahre lang der Integration von insgesamt 2000 jungen Menschen in die Arbeitsmärkte von Argentinien, Brasilien und Kolumbien.

Djigui – eine zweite Chance auf Bildung in Burkina Faso

Djigui heisst übersetzt Hoffnung. Die Hoffnung auf ein besseres Leben ist auf der ganzen Welt eng mit Bildung verbunden. Das Projekt Djigui bietet seit 2013 jungen Menschen zwischen 9 und 20 Jahren eine zweite Chance auf Schulbildung.

Youth Development in Uganda

Um die Lebensbedingungen einer neuen Generation von Kleinbauern in Uganda zu verbessern, setzte die Jacobs Foundation von 2013 bis 2016 mit der Hanns R. Neumann Stiftung das Youth Development Projekt in Uganda um.