Journalismus-Fellows stellen Bildung in den Mittelpunkt

Im Rahmen des Jacobs Journalism Fellowships kommen sechs erstklassige, auf Bildung sowie Kinder- und Jugendentwicklung spezialisierte Journalisten aus Deutschland und Grossbritannien zusammen. Ermöglicht wird das einjährige Stipendium durch die Kooperation mit dem European Journalism Centre.

Die Jacobs Foundation finanziert internationale Forschung in den Bereichen Bildung und Kinderentwicklung, fördert innovative Wissenschaftler und implementiert praxistaugliche Projekte der frühen Kindheit und ländlichen Bildung. Journalisten wiederum helfen dabei, die so gewonnenen Erkenntnisse weiterzuentwickeln, zu evaluieren, verbessern und verbreiten – durch unabhängige, kritische Berichterstattung über Forschungsprojekte, Forschungsergebnisse und damit zusammenhängende Aspekte. Nach Ansicht der Jacobs Foundation und des European Journalism Centre können Journalisten im Bereich der Kinder- und Jugendentwicklung zu gesellschaftlichem Umdenken beitragen, wenn sie Zugang zu neuesten wissenschaftlichen Studien, Daten und alternativen Sichtweisen erhalten.

Lernen Sie die neuen Fellows kennen

Von links nach rechts: Jeannette, Armin, Silke, Laura, Helena, Charlotte

Jeannette OTTO, Redakteurin im Ressort ZEIT Chancen, DIE ZEIT, Deutschland
Jeannette ist seit 12 Jahren als Redakteurin im Ressort Chancen der Wochenzeitung DIE ZEIT in Hamburg tätig und schreibt über Themen wie Kinderentwicklung, Lernen, Schule, Bildungsgerechtigkeit, Bildungspolitik sowie Familie und Erziehung. „Ich hoffe, mehr über neue Themen und Wissensbereiche zu erfahren, Wissenschaftler und Praktiker zu treffen und neue Ansätze kennenzulernen.“

Armin HIMMELRATH, Bildungsredakteur, Spiegel Online, Deutschland
Armin befasst sich als freiberuflicher Journalist mit Bildungsthemen und ist derzeit für SPIEGEL ONLINE tätig. Er schreibt seit vielen Jahren für verschiedene regionale und überregionale Medien in Deutschland über frühkindliche Bildung, Schulen, weiterführende Bildung, Berufsausbildung und Universitäten. „Mir geht es unter anderem darum, neue Erkenntnisse von Wissenschaftlern und Praktikern öffentlich bekannt zu machen, damit diese auch von anderen genutzt werden können.“

Silke FOKKEN, Bildungsredakteurin, Spiegel Online, Deutschland
Silke schreibt für SPIEGEL ONLINE hauptsächlich über Bildung und Lernen. Zuvor war sie als Freiberuflerin für verschiedene deutsche Medien tätig und behandelte neben den oben genannten Bereichen auch Themen der frühkindlichen Entwicklung. „Ich würde die Gelegenheit gerne nutzen, neues Material für interessante Geschichten zu meinen Schwerpunkten mit nach Hause zu bringen.“

Laura MILLMANN, Redakteurin, Agentur für Bildungsjournalismus, Deutschland
Laura ist Redakteurin der Agentur für Bildungsjournalismus und auf Bildung und Unterricht spezialisiert. Zuvor war sie als freiberufliche Journalistin unter anderem für das Kinderprogramm eines öffentlichen Radiosenders und das Nachrichtenportal News4teachers.de tätig. „Ich hoffe, Teil eines dynamischen Netzwerkes zu werden und Journalisten und Wissenschaftler mit denselben Interessengebieten kennenzulernen.“

Helena POZNIAK, freiberufliche Journalistin, The Guardian, The Telegraph, London Evening Standard, Future Magazine, etc., Grossbritannien
Helena schreibt als freiberufliche Journalistin über Bildung und Wissenschaft sowie Berufe in Forschung und Technologie. Sie ist für britische Zeitungen, Technologiemagazine und Universitäten tätig. „Ich freue mich darauf, mich näher mit meinen Interessengebieten zu befassen und zu beleuchten, wie Schulen mit grundlegenden Änderungen in der Einstellung junger Leute zum Lernen im digitalen Zeitalter umgehen oder welche Entwicklungen es in den Bereichen der Wissenschaft des Lernens und des erfahrungsbasierten Lernens gibt.“

Charlotte GODDARD, freiberufliche Journalistin, Nursery World und Children & Young People Now, Grossbritannien
Charlotte ist freiberufliche Journalistin, Texterin und Redakteurin mit mehr als 20 Jahren Erfahrung. Sie schreibt regelmässig Artikel und Berichte für die Zeitschriften Nursery World und Children & Young People Now zu Themen wie Gesundheit, Bildung, Jugendgerechtigkeit und Kinderentwicklung. „Ich hoffe, mit dem einjährigen Stipendium der Jacobs Foundation mein Wissen über neue und innovative Forschung und Praxis im Kinderbereich in Grossbritannien und Europa zu erweitern.“

Im Jahresverlauf werden die Jacobs Foundation und das European Journalism Centre relevante Aktivitäten (Expertenbefragungen, Ortstermine, Workshops) organisieren, um das Wissen der Stipendiaten in den Bereichen Kinder- und Jugendentwicklung, Lernen, Bildungstechnologie, frühkindliche Bildung, Erziehung und Gehirnentwicklung zu untermauern und anzureichern sowie ihre individuellen Karrierevorstellungen und Ziele zu fördern.

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

OK