Jacobs Foundation beschliesst Übertragung der Anteile an der Jacobs University

Der Stiftungsrat der Jacobs Foundation hat heute beschlossen, die Geschäftsanteile der Jacobs Foundation an der Jacobs University gGmbH per Ende 2020 an den «Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in Bremen e.V.» zu übertragen. Damit erfüllt die Jacobs Foundation ihre vertraglichen Verpflichtungen gegenüber der Jacobs University und der Freien Hansestadt Bremen. Simon Sommer, Co-CEO der Jacobs Foundation: »Mit der Übergabe der Geschäftsanteile der Jacobs Foundation an den Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in Bremen e.V. wollen wir dazu beitragen, die Zukunft der akademischen Ausbildung auf dem Grohner Campus zu sichern.»

Der im November 2019 gestartete Transformationsprozess für die Campus-Universität in Bremen-Nord hatte von Beginn an das Ziel, ein neues Geschäftsmodell für die Jacobs University zu entwickeln. Intensive Verhandlungen zwischen der Jacobs University, der Freien Hansestadt Bremen und verschiedenen Investoren haben begonnen, mit dem Ziel, bis Mitte 2021 die vom Verein übernommenen Geschäftsanteile an einen neuen Mehrheitsgesellschafter zu übergeben. «Dass auch in einem neuen Geschäftsmodell privates Engagement eine zentrale Rolle spielen muss, wurde uns schnell klar», so Lavinia Jacobs, Präsidentin des Stiftungsrates der Jacobs Foundation. «Gleichzeitig war es uns sehr wichtig, dass die Freie Hansestadt Bremen fortgesetzt Verantwortung – auch im Transformationsprozess – übernimmt. Dies ist mit der jetzt getroffenen Vereinbarung gelungen».

Zur Finanzierung des Transformationsprozesses wird die Jacobs Foundation der Jacobs University, wie vertraglich vereinbart, eine letzte Zuwendung von 23 Millionen Schweizer Franken zur Verfügung stellen. Damit hat die Stiftung die Jacobs University seit 2007 mit insgesamt mehr als 290 Millionen Euro unterstützt. Lavinia Jacobs: «Mit dieser letzten Zahlung verbinden wir die Zuversicht, dass es der Freien Hansestadt Bremen und der Jacobs University gelingt, den Campus in Bremen-Nord gemeinsam in eine gute und nachhaltige Zukunft zu führen. Die Weichen dafür sind mit dem heutigen Tag gestellt.»

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

OK