In gute Bildung investieren, um Kinderarbeit zu bekämpfen

Die Jacobs Foundation, die UBS Optimus Foundation und andere Partnerstiftungen haben 30 Millionen CHF zugesichert, um strategische Ziele der Regierung der Elfenbeinküste zu unterstützen. Die Koalition will Kinderarbeit bekämpfen und ivorischen Kindern einen guten Start ins Leben und Zugang zu hochwertiger Bildung ermöglichen. 

Die Elfenbeinküste ist weltweit führend in der Produktion und im Export von Kakaobohnen für die Schokoladenherstellung, wobei fast 40% des Kakaos weltweit von ivorischen Kleinbauern produziert wird. In ländlichen Gebieten gehen knapp 30% der Kinder im Grundschulalter nicht zur Schulebei Kindern im unteren Sekundarschulalter sind es sogar 50%. Nur jedes zweite Kind, das die Grund-schule abschliesst, verfügt über ausreichende Lese- und Schreibfertigkeiten, und nur 25% der Kinder verfügen über minimale Rechenfertigkeiten. Ohne Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung sind diese Kinder einem höheren Risiko von Kinderarbeit ausgesetzt.

Um dem nachhaltig entgegenzuwirken, ist ein umfassender, systemischer Ansatz erforderlich. Wir glauben, dass qualitativ hochwertige Bildung Teil der Lösung ist. Die Jacobs Foundation und ihre Partnerstiftungen sichern deshalb 30 Mio. CHF Startfinanzierung zu mit dem Ziel, insgesamt 150 Mio. CHF für die Verbesserung der Bildungsqualität in der Elfenbeinküste aufzubringen. Die Finanzierung der Jacobs Foundation soll die Basis für eine breite Partnerschaft aller Interessengruppen bilden mit dem Ziel, grundlegende Veränderungen zu erreichen. Dies ist nur durch beträchtliche Investitionen und gemeinsame Anstrengungen von Regierung, Kakao- und Schokoladenindustrie und Entwicklungsorganisationen möglich.

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

OK