Nathalia Mesa

aeioTU, Kolumbien

aeioTU betreibt in Kolumbien 30 Zentren für die frühkindliche Entwicklung (ECD), die in der Lage sind, 14‘500 Kindern hochwertige ECD-Leistungen zu bieten.
Profil Links
Social Media Links

Überblick
Drei Millionen Kinder unter sechs Jahren sind in Kolumbien aufgrund ihrer Lebensumstände gefährdet (50 % aller Kinder), was zu einer Leistungslücke und damit zur aktuellen sozioökonomischen Situation des Landes führt. Mit einem innovativen Curriculum für die frühkindliche Bildung und einem effektiven Betriebsmodell hilft aeioTU diesen Kindern, ihr Potenzial zu erreichen. aeioTU betreibt in ganz Kolumbien 30 Zentren für die frühkindliche Entwicklung (ECD), die in der Lage sind, 14‘500 Kindern hochwertige ECD-Leistungen zu bieten. Ausserdem teilt die Organisation ihr Wissen mit anderen Lehrern und ECD-Zentren in Kolumbien und weltweit über verschiedene Strategien und in unterschiedlichem Ausmass. Seit 2008 hat aeioTU das Leben von 157‘000 Kindern, 279‘000 Familien und 10‘000 Pädagogen positiv beeinflusst.

Das ermöglicht mir der Klaus J. Jacobs Preis
Es muss noch viel getan werden, um die noch nicht berücksichtigten gefährdeten Kinder (1 Million) auf nachhaltige Weise in das hochqualitative ECD-System zu integrieren. aeioTU plant, den Klaus J. Jacobs Prize als Komplementärfinanzierung zu nutzen, um Unternehmen vor Ort zu motivieren, elf neue aeioTU-Zentren zu eröffnen. Durch das Engagement der Unternehmen und die Unterstützung der Regierung werden 550 Kinder auf nachhaltige Weise von hochwertigen Leistungen profitieren. Ausserdem werden die mit diesen ECD-Zentren erzielten Einnahmen wieder in das aktuelle aeioTU-Netzwerk investiert. Diese nachhaltige Betriebsführung kommt 2‘500 Kindern zugute.

Positive Folgen meiner Arbeit für Kinder und Jugendliche
Eine Längsschnittstudie zeigte, dass „aeioTU sich auf positive, wesentliche und dauerhafte Weise auf die kognitive Entwicklung, insbesondere die Wortschatzentwicklung, von Kindern auswirkte. Diese positive Auswirkung war in den meisten Kindern auch nach dem Schuleintritt noch erkennbar. Ausserdem zeigten sich für manche Kohorten positive Auswirkungen auf die Lese- und Rechenleistung”.  In den ersten zehn Jahren ihres Bestehens konnte die Organisation beweisen, dass frühkindliche Bildung auch in benachteiligten Umfeldern nicht unmöglich ist. Nach den überzeugenden Ergebnissen dieser Evaluation wird aeioTU das nachhaltige ECD-Netzwerk weiter ausbauen und anderen als Vorbild und als Ort der beruflichen Weiterentwicklung dienen. So können tausende Kinder ihr Potenzial erreichen und ihr Leben verändern.

«Wir wollen, dass jedes Kind sein volles Potenzial erreicht.»

Auf die frühen Jahre kommt es an

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

OK