Den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit in vielen Formen fördern

Erkenntnisse aus der Wissenschaft sollen eine möglichst breite Öffentlichkeit erreichen, und Forscher sollen mit Praktikern und Entscheidungsträgern in einen Dialog treten. Aus dieser Überzeugung heraus betreiben wir seit drei Jahren BOLD – Blog on Learning and Development – und engagieren uns auch verstärkt in den Social Media. Aber die Kommunikation darf sich nicht allein auf die digitalen Medien beschränken. Mit KOSMOS in Zürich haben wir nun einen idealen Partner und Ort gefunden, um Formen der Interaktion zwischen Wissenschaftlern und einem interessierten und gestaltungswilligen Publikum zu erkunden.

Die erste Veranstaltung in Zusammenarbeit mit KOSMOS findet am 16. Juni statt: Sarah-Jayne Blakemore und Paul Bloom sind beides Preisträger des Klaus J. Jacobs Research Prize. In kurzen Redebeiträgen und in der Diskussion mit Moderatorin Olivia Kühni und dem Publikum werden sie zentrale Fragen der menschlichen Natur – von der Moral über die Gehirnentwicklung bis zum Erwachsenwerden – ausloten.

 

Sonntag, 16. Juni, 14 Uhr

BECOMING HUMAN –

CONVERSATIONS ABOUT EMPATHY AND THE SOCIAL BRAIN

mit Sarah-Jayne Blakemore und Paul Bloom

Weitere Informationen zur Veranstaltung (Eintritt frei) finden sich auf der Website des KOSMOS. Live Broadcast: www.bold.expert .

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

OK