Bahn frei für die kollektive Intelligenz

Der Learning Sciences Exchange (LSX) bringt 12 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus Nordamerika und Europa zusammen, die sich in den Bereichen Journalismus, Unterhaltungsindustrie, öffentliche Verwaltung oder Wissenschaft mit der Entwicklung von Kindern befassen. Die Gewinner dieses prestigeträchtigen Stipendiums wurden am Sonntag im Rahmen des ICIS Biennial Congress bekanntgegeben.

Erkenntnisse aus der Wissenschaft des Lernens verstauben allzu oft auf Regalen statt ihren Weg in Schulen, Familien und soziale Unterstützungsangebote zu finden und dort zu Verbesserungen beizutragen. Um das zu ändern, müssen alle Parteien – Urheber, Verbreiter und Nutzer dieser Erkenntnisse – zusammenkommen, um voneinander zu lernen und um Möglichkeiten zu erörtern, wie man eine Kollaboration der verschiedenen Bereiche verbessern kann. Das Learning Sciences Exchange (LSX) Fellowship bietet je drei Personen aus Journalismus, Unterhaltungsindustrie, öffentlicher Verwaltung und Wissenschaft die einmalige Gelegenheit, intensive Gespräche zu führen, von anderen zu lernen und sich über wichtige Erkenntnisse auszutauschen.

Das Fellowship ist ein Gemeinschaftsprojekt von Jacobs Foundation, New America und dem International Congress of Infant Studies. Am 1. Juli gab ICIS-Präsidentin Kathy Hirsh-Pasek in ihrer Ansprache bekannt, wer diese spannende Gelegenheit wahrnehmen darf. Die Stipendiaten sind:

  • Journalismus
    • Melissa Hogenboom, BBC Future
    • Sujata Gupta, Knight Science Journalism Fellow, MIT
    • Catherine de Lange, New Scientist
  • Forschung
    • Lisa Scott, University of Florida
    • Megan McClelland, Oregon State University
    • Meredith Rowe, Harvard University
  • Öffentliche Verwaltung
    • Janna Pahnke, Stiftung Haus der kleinen Forscher
    • Katie Whitehouse, National League of Cities
    • Elizabeth Shuey, Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Unterhaltung
    • Jill Shinderman, Barclay Square Media
    • Sacha Kyle, Regisseurin und Autorin für Fernsehen, Theater, Radio
    • Robert Carpenter, USC Media Institute for Social Change

Zwei Jahre lang werden die Stipendiaten an Projekten zusammenarbeiten, um die Erkenntnisse aus der Wissenschaft des Lernens für neue Zielgruppen aufzubereiten. So sollen die Teilnehmer lernen, wie man effektiv mit der Öffentlichkeit kommuniziert, im Team Artikel für ein breites Publikum verfasst und ein Projekt zur frühkindlichen Entwicklung voranbringt, das von den Ideen talentierter Menschen aus verschiedenen Sektoren profitiert.

Lernen Sie die Fellows kennen.