Jacobs University

Inspiration is a place - Jacobs University Bremen

Erforschen. Verstehen. Entwickeln. Rund 1‘300 Talente aus über 100 Ländern bereiten sich auf dem 34 Hektaren grossen Campus der Jacobs University in Bremen auf ihren Berufseinstieg vor. Wissenschaftliche Tiefe mit früher Verknüpfung zur Praxis in einer modernen, globalen Welt zeichnet die einzige englischsprachige private Volluniversität Deutschlands aus. International und interkulturell ausgerichtet, konzentriert sich die Jacobs University in ihrem Studienangebot sowie Forschungsprofil auf die drei Schwerpunkte Mobilität, Gesundheit und Diversität.

Mobilität: Mit praxisnaher Forschung will die Jacobs University die weltweiten Bewegungsströme von Menschen, Gütern und Informationen in der globalen Arbeitswelt verstehen.

Gesundheit: In verschiedenen Studienprojekten und Kooperationen mit Unternehmen aus der Privatwirtschaft entwickeln Studierende Lösungen für eine gesündere Welt.

Diversität: Einen interdisziplinären Ansatz sucht die Jacobs University zur Erforschung und Entschlüsselung der modernen Gesellschaft in einer globalen Welt.

In unabhängigen Rankings zählt die Jacobs University regelmässig zur Spitzengruppe der deutschen Universitäten und ist seit ihrer Gründung im Jahr 2001 zu einer Marke von internationaler Ausstrahlung geworden.

Mit ihrer Investition von 200 Millionen Euro im Jahr 2006 zeigt die Jacobs Foundation, dass privates Engagement auch in Lehre und Forschung etwas bewegen kann. Sie legt Wert auf ein studentenzentriertes Lernen und arbeitsmarktnahe Studienprogramme. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Persönlichkeitsentwicklung der jungen globalen Talente, um den Austausch zwischen den Kulturen zu fördern.

Weitere Informationen

  • Zahlen & Fakten
    • Einzige private Volluniversität in Deutschland
    • Gegründet 2001
    • 1357 Studierende aus 112 Nationen
  • Philosophie

    Die Jacobs University bildet junge Menschen aller Kontinente zu Weltbürgern mit Führungsqualitäten aus. Die zentralen Leitlinien sind Exzellenz, Internationalität, Transdisziplinarität, Interaktivität und Unabhängigkeit.

  • Website