1.000 Tage Spitzenforschung

Während der ersten 1.000 Tage des neuen Jacobs Center for Productive Youth Development hat ein deutlicher Ausbau stattgefunden. Dadurch konnte sich die hervorragende interdisziplinäre Forschung entfalten, deren Ziel es ist, das Leben junger Menschen zu verbessern.

Das neue Jacobs Center for Productive Youth Development ist gewachsen. In den ersten 1.000 Tagen wurde das interdisziplinäre Team deutlich erweitert um renommierte Forschende aus Ökonomie, Psychologie, Soziologie und weiteren Bereichen. Was machte den Erfolg möglich?

35 talentierte Personen, darunter 7 Professorinnen und Professoren, 23 wissenschaftliche und 5 administrative Mitarbeitende. Mit weiteren 9 Professorinnen und Professoren aus verschiedenen Fakultäten der Universität Zürich arbeitet das neue Center in Forschungspartnerschaften zusammen.

Das Center hat zusätzliche Räume geschaffen, um dem wachsenden Platzbedarf gerecht zu werden, hat die IT-­Umgebung und Social­-Media­-Kanäle eingerichtet, eine neue Website erstellt, die nötige Finanzplanung definiert, erliess Statuten und verfasste ein Mission-Statement, das die Ziele und Ideale des neuen Center umreisst.

Das neue Center ermöglichte Lernerfahrungen und wissenschaftlichen Austausch in 15 interdisziplinären Workshops und zahlreichen didaktischen Seminaren, Forschungssymposien und Praxisgesprächen mit akademischen Gästen aus der ganzen Welt.

Publizieren und kommunizieren. Das Jacobs Center veröffentlichte 183 wissenschaftliche Artikel, hielt 212 Präsentationen in 13 Ländern und pflegte den Austausch mit Medienschaffenden, um sicherzustellen, dass Arbeit des neuen Center über Zeitungen, Zeitschriften, soziale und elektronische Medien weltweit von einer interessierten Öffentlichkeit wahrgenommen wird.

Hervorragende Zusammenarbeit
Das Jacobs Center for Productive Youth Development wurde 2003 von der Soziologin Prof. Dr. Marlis Buchmann gegründet und erarbeitete die wegweisende Studie COCON (Competence and Context) zur Jugend in der Schweiz. 2015 beschlossen die Jacobs Foundation und die Universität Zürich, gemeinsam 70 Millionen Schweizer Franken zu investieren, um eine interdisziplinäre Erweiterung des Center zu finanzieren. Seither arbeiten Forschende aus Ökonomie, Psychologie, Soziologie und weiteren Fächern am gemeinsamen Ziel, das Leben junger Menschen zu verbessern.

Erfahren Sie mehr über die ersten 1.000 Tage des neuen Center in der untenstehenden Publikation.

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

OK