10 Preise für soziale Innovatoren

Anlässlich des 10. Jubiläums der Klaus J. Jacobs Awards hat die Jacobs Foundation zehn Preise an soziale Innovatoren im Bereich der Kinder- und Jugendentwicklung vergeben.

Rund 300 internationale Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Soziales nahmen am 30. November 2018 im Zürcher Kraftwerk an der aussergewöhnlichen Preisverleihung mit Filmpremiere teil. Die diesjährige Verleihung stand ganz im Zeichen des im Jahr 2008 verstorbenen Stiftungsgründers Klaus J. Jacobs.  Dieser war Zeit seines Lebens der Überzeugung: «Wer weiterkommen will, muss etwas unternehmen.» Klaus J. Jacobs war ein Unternehmer, er wollte weiterkommen und er wollte, dass andere weiterkommen. Deshalb hat er sich auch sozial engagiert. Zum zehnjährigen Bestehen der Klaus J. Jacobs Awards haben wir daher zehn besonders engagierte Preisträger geehrt und an Klaus J. Jacobs erinnert.

Alle Preisträger bieten Lösungen für eine positive Kinder- und Jugendentwicklung an, die preisgünstig, nachhaltig und vor Ort leicht umsetzbar sind. Sie lassen ihren Worten Taten folgen. Das entspricht ganz der Überzeugung von Klaus J. Jacobs, dass man nur weiterkommt, wenn man etwas unternimmt!

Folgende zehn soziale Innovatoren und Wegbereiter des Wandels auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendentwicklung wurden ausgezeichnet:

  • Boris Bulayev (Uganda),
  • Rana Dajani (Jordanien),
  • Luke Dowdney (Brasilien),
  • Noreen Huni (Südafrika),
  • Lucia Kossarova (Slowakei),
  • Nathalia Mesa (Kolumbien),
  • Selcuk Sirin (Türkei),
  • Judy Stuart (Südafrika),
  • Agatha Thapa (Nepal),
  • James Urdang (Südafrika).

Mehr Informationen und ausgewählte Bilder zur Preisverleihung finden Sie hier.